Umbau

Umbau ist für uns zur Zeit  (neben dem Umgang mit den Corona-Einschränkungen) eine große Herausforderung! Wir wollen unser Gebäude mit einem neuen Eingang und einem ansprechenden Foyer- und Cafe-Bereich ausstatten und zum Saal hin barrierefrei die Gemeindeebene gestalten.

Bau3

Gottesdienst

Gottesdienst zu feiern ist uns ein Bedürfnis, um unseren Gott anzubeten, ihn in Liedern zu loben und auf sein Wort zu hören. Dabei freuen wir uns auf Begegnung und Gemeinschaft, auch, wenn dies durch das weltweite Corona-Geschehen zur Zeit nicht uneingeschränkt möglich ist.

Ein besonderes Erlebnis sind jeweils unsere sommerlichen Open-Air-Taufgottesdienste an der Lauchert auf der Schwäbischen Alb, zusammen mit unserer Tochtergemeinde aus Engstingen.

Im Lobpreis-Teil des Gottesdienstes kommen wir in Liedern und Gebeten Gott nahe.

In der Predigt werden lebensnahe Themen behandelt, Bibeltexte erklärt und authentisch angewandt; wir glauben, dass Gottes Wort zeitlos und alltagstauglich ist.

Im Begegnungsteil ist Zeit für Mitteilungen, Rückblicke, Ausblicke und den Segen auf den Weg.

Das Abendmahl ist für uns ein besonderer Anlass, Gott zu feiern; wir tun dies an jedem zweiten Sonntag im Rahmen des Gottesdienstes.

Die Kinder feiern nach dem gemeinsamen Beginn altersgerecht ihren eigenen Gottesdienst in der „Kinderkirche“. Beim Hören biblischer Geschichten, Liedersingen, Spielen und Basteln bringen wir auch den Kindern Gottes Liebe nahe.

Gemeinschaft

Gemeinschaft zu erleben und die Freizeit miteinander zu teilen, ist uns ebenfalls wichtig. Regelmäßige Gemeindemittagessen „Bring-and-Share“, Wandertage, Gemeindewochenenden, Ausfahrten, Freizeiten und das Beisammensein beim „Gemeindestammtisch“ schaffen eine Atmosphäre gemeinsamen freudigen Erlebens.

Highlights sind auch immer das „Osterbrunch im Garten“, das Welcome-Dinner für unsere neuen Gemeindeinteressierten und das Mitwirken beim Pfullinger Weihnachtsmarkt mit einem eigenen Verkaufs- und Begegnungsstand. Darüber hinaus pflegen wir in der „ACE- Arbeitsgemeinschaft“ eine gute Beziehung zu der Gemeinde der Apis Pfullingen und der Gemeinde des Christlichen Zentrums Pfullingen. Das bemerkenswerteste äußere Zeichen ist der jährliche gemeinsame ACE- Hallengottesdienst in den Pfullinger Hallen unter dem Motto „ACE - Vitamine fürs Leben“.

Kleingruppen

Kleingruppen vertiefen den Glauben und sind wichtiger Bestandteil unserer Gemeindearbeit. Persönlicher Austausch, Gemeinschaft und Bibelstudium in privatem Rahmen sind ein großer Gewinn und werden gerne wahrgenommen.

Die bestehenden Hauskreise dürfen gerne im Pastorat erfragt werden.

Gemeindegebet

Gemeindegebet am Mittwochabend ist die Gelegenheit, Umstände, Anliegen, Sorgen und auch Freuden im gemeinsamen Gebet vor Gott zu bringen. 

Beim „Stadtgebet für Pfullingen“ sind wir neben anderen Pfullinger Gemeinden wechselweise Gastgeber für einen Gebetskreis sonntagabends. Hier werden vor allem Anliegen für die Stadt und deren Entwicklung und auch Anliegen der Pfullinger Kirchengemeinden im Gebet vor Gott gebracht.

Kinder und Teens

Kinder und Teens haben vor allem in den Feriencamps, die im Sommer im Heutal zusammen mit der Engstinger EfG stattfinden, interessante und beliebte Wochen der Gemeinschaft. Jedes Lager steht unter einem eigenen Thema, z.B. Siedler, Indianer, Wikinger, VIP-Camp, Call-for-Freedom, Olympiade.

Die „Kinderkirche“ für die Kleinen und der umtriebige Teen-Kreis am Freitagabend sind zur Zeit unsere wöchentlichen Angebote für den Nachwuchs.

Weitere Infos gibt’s HIER auf der Heutalcamp-Homepage

Männer

Männer der EfG möchten gerne ihrem menschlich-männlichen Bedürfnis nach Gemeinschaft und Zusammenhalt nachkommen. Grillabende, gut zusammen essen und trinken, Gespräche, Gebete und biblische Impulse und Unternehmungen wie Kanu-Fahrten runden die Treffen ab.

Frauen

Frauen am Mittwochmorgen und Seniorinnen am Donnerstagnachmittag tauschen sich aus bei Frühstück oder Kaffee und Kuchen über persönliche Anliegen, Fragen und biblische Impulse. Zweijährig stattfindende Frauenfreizeiten und Begegnungstage und Vorträge mit Gastreferentinnen finden immer großes Interesse.

Mission

Mission ist nicht nur das, was eine Gemeinde für den Missionar tut, sondern auch, was die Gemeinde durch den Missionar tut. Mit diesem Missionsverständnis unterstützen wir Missionare in verschiedenen Ländern.
Mission
Als Gemeinde und auch als Einzelne unterstützen wir die weltweite Arbeit von Compassion. Patenschaften sehen die Nöte von Kindern, aber auch das Potential, wenn sie die richtigen Chancen erhalten. Die Kinder sollen christliche Werte kennen lernen und einen offenen Bildungsweg. So können aus einstmals benachteiligten Kindern Ärztinnen, Krankenschwestern, Ingenieure oder Lehrer werden.
Mission